Musik

Musikschulen

Musikschulen sind Bildungseinrichtungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die eine musikalische Grundausbildung vermitteln, den Nachwuchs für das Laien- und Liebhaber- oder sogar Profimusizieren heranbilden. Nach bundesweit gleichen Rahmenlehrplänen erhalten die zumeist jugendlichen Schülerinnen und Schüler musikalische Unterweisung im Klassen-, Gruppen- und Einzelunterricht.

Der Landesverband der Musikschulen in Rheinland-Pfalz vertritt 42 kommunale Musikschulen mit über 43.000 Schülerinnen und Schülern. Aufgabe des Landesverbandes ist die Förderung außerschulischer musikalischer Jugend- und Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz. Der Verband strebt ein Zusammenwirken aller für die Einrichtung, Unterhaltung und Förderung von Musikschulen tätigen Kräfte an.

www.lvdm-rlp.de

Musikschulsuche beim Verband deutscher Musikschulen e. V.

www.musikschulen.de-musikschulsuche

Das Land unterstützt die Musikschulen mit einem Zuschuss von 2,7 Millionen Euro, der nahezu ungekürzt an alle Mitgliedsschulen verteilt wird. Um gefördert zu werden, muss die Musikschule in Trägerschaft einer Kommunalen Gebietskörperschaft oder gemeinnützig sein.

In den letzten Jahren wächst das Interesse an musikalischer Früherziehung und Grundausbildung spürbar. In diesem Bereich kooperieren viele Musikschulen mit Kindergärten und Kindertagesstätten und machen Kleinstkinder auf spielerische Art mit den Grundelementen der Musik vertraut.

Im Schuljahr 2006/07 sind landesweit mehrere Pilotprojekte im Rahmen des Landesprogramms „Zukunftschance Kinder“ gestartet.

www.lvdm-rlp.de/kooperationen/mit_kitas 

Landesmusikjugend

Die Landesmusikjugend ist die Jugendorganisation des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz und gliedert sich analog dessen Aufbau in 20 Kreismusikjugendverbände. Jede Jugendorganisation eines Musikvereins, der Mitglied des Landsmusikverbandes ist, ist automatisch auch Mitglied der Landsmusikjugend.

Als eigenständiger Jugendverband ist die Landesmusikjugend Mitglied im Landesjugendring Rheinland-Pfalz (LJR) und wird vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung als förderungswürdiger Jugendverband im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) anerkannt.

Ihre Aufgaben sind Informationssammlung und -weitergabe nach innen, die Jugend- und verbandspolitische Vertretung nach außen und die musikalische Weiterbildung. Ein hauptamtlicher Bildungsreferent steht den Kreisverbänden für alle Fragen, die mit Jugendarbeit zu tun haben, wie z.B. Zuschussfragen, -bearbeitung, Sonderurlaub, Juleica und Fragen zur Durchführung von Freizeiten und Seminaren, Methodik, Ideen usw. in der Geschäftsstelle in Wittlich zur Verfügung.

Kontakt:
Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz
Geschäftsstelle
Kurfürstenstraße 16a
54516 Wittlich
Tel.: 06571.149715
Fax.: 06571.149716
E-Mail: geschaeftsstelle@lmj-rlp.de

www.lmj-rlp.de 

Musikwettbewerbe

Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur fördert zahlreiche Musikfestivals für Nachwuchsbands im ganzen Land. Förderschwerpunkt im Bereich populäre Musik ist der von der Landesarbeitsgemeinschaft Rock & Pop alljährlich durchgeführten Nachwuchswettbewerbs ROCKBUSTER. Der Wettbewerb teilt sich in drei Stufen:

1. Die Vorrunde mit fünf Live-Vorentscheidungen in verschiedenen Regionen des Landes Rheinland-Pfalz

2. Das Finale zum ROCKBUSTER mit den Bands, die sich in der Vorrunde qualifizieren konnten.

3. Die Förderpreise, die den drei besten Bands des ROCKBUSTER-Finales zugute kommen.

Neben einer professionellen Studioaufnahme, nehmen die drei Erstplatzierten an einer Tournee der Siegerbands durch Rheinland-Pfalz teil. Eine der drei Siegerbands spielt bei ROCK AM RING.

www.rockbuster.de

Vom Deutschen Musikrat bundesweit ausgeschrieben, soll der Wettbewerb „Jugend musiziert“ junge Erwachsene bis zum vollendeten 20., für Gesang bis zum 27. Lebensjahr, zum eigenen Musizieren anregen, den musikalischen Nachwuchs fördern und musikalische Frühbegabungen auslesen.

www.jugend-musiziert.org

„Jugend musiziert“ verläuft in drei Phasen und beginnt mit regionalen Vorentscheiden in jedem Bundesland, deren GewinnerInnen treten zumLandeswettbewerb „Jugend musiziert“ an. Die SiegerInnen des Landeswettbewerbs nehmen schließlich am Bundeswettbewerb teil.

Ausgeschriebene Wertungskategorien sind Streich-, Blas-, Zupf-, Schlaginstrumente, Klavier, Orgel, Akkordeon, Harfe und Solo-Gesang. Zusätzlich wird nach Solo- und Gruppenleistungen (3-6 Spielende) sowie nach unterschiedlichen Altersgruppen entschieden.

Die Regionalwettbewerbe finden meist in den ersten Monaten eines Jahres statt. Ausschreibungen und Anmeldungen sind bei den Landesmusikräten oder bei den Landesausschüssen JUGEND MUSIZIERT erhältlich.

www.jumu-rheinland-pfalz.de 

Junge Musik Rheinland-Pfalz

Eine Maßnahme zur Förderung besonders begabter musikalischer Jugendlicher (Durchschnittsalter 16 Jahre) ist das LandesJugendOrchester. Bei den regelmäßig stattfindenden Arbeitsphasen, werden bis zu 100 jugendliche Instrumentalisten und Solisten von professionellen Dozenten und Dirigenten angeleitet und unterrichtet.

Das LandesJugendOrchester ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und absolviert zahlreiche Auftritte und Konzertreisen weltweit. Die jungen Talente werden entweder über den Wettbewerb „Jugend musiziert“ gefunden oder bewerben sich um die Aufnahme und spielen vor.

www.lmr-rp.de — Landesjugendorchester

Das gesangliche Pendant zum LandesJugendOrchester ist der LandesJugendChor (LJC) Rheinland-Pfalz, den es seit 1982 gibt und in dem 80 bis 90 Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren aus ganz Rheinland-Pfalz singen und aktiv sind.

Auch der LandesJugendChort absolviert mehrtägige Arbeitsphasen, in denen intensiv geprobt und angeleitet wird. Die Förderung der jungen Sänger und Sängerinnen steht dabei im Mittelpunkt. Das Repertoire des Chores reicht von Palestrina bis Pop, von Bach über Bruckner bis Penderecki.

www.landesjugendchor-rlp.de

Im Bereich sinfonische Blasmusik gibt es das JugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, zeitgenössische Originalliteratur für sinfonisches Blasorchester zu erarbeiten und in Konzerten im In- und Ausland der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Auch hier wird geübt: zwei bis drei Mal jährlich treffen sich ungefähr 75 Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 14 und 21 Jahren aus allen Teilen des Landes.

www.jbo-rlp.de

Für junge begabte MusikerInnen, die sich eher für den Bereich der modernen oder neuen Musik interessieren, gibt es das JugendJazzOrchester und JugendEnsembleNeueMusik.

Die Arbeit erfolg ebenfalls in kompakten Arbeitseinheiten. Das JugendJazzOrchester, auch bekannt unter dem Namen PHOENIX-FOUNDATION besteht aus 20 jungen Musiktalenten, das JugendEnsembleNeu-eMusik aus10 bis 15.

www.phoenixfoundation.de
www.jenm-rlp.de