ProfilPASS

Der ProfilPASS ist ein Qualifikationsnachweis, der neben schulischen und beruflichen Qualifikationen auch individuelle Fähigkeiten bei der Kompetenzermittlung berücksichtigt. Er soll Menschen bei der Erfassung, Bilanzierung und Entwicklung von Kompetenzen systematisch unterstützten, zu einer Auseinandersetzung mit dem eigenen Handeln und den dabei genutzten Kompetenzen anregen und die persönlichen Stärken bewusst machen.

Der ProfilPASS kann als Qualifikationsnachweis in der Bildungsarbeit mit Jugendlichen oder Erwachsenen eingesetzt werden oder persönlich für die eigene Weiterbildung und Kompetenzermittlung genutzt werden.

Das Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz bietet die entsprechenden Kurse:

  • Qualifizierung ProfilPASS für Erwachsene (2 Tage)
  • Qualifizierung ProfilPASS für junge Menschen (2 Tage)
  • Qualifizierung ProfilPASS für Erwachsene und junge Menschen (3 Tage)

Das Angebot richtet sich an BildungsberaterInnen in Weiterbildungseinrichtungen, Bildungsberatungsstellen, Bildungs- und Beschäftigungsprojekte, Lehrkräfte und Schulen, Arbeitsagenturen, ARGEN sowie freiberuflich Beratende.

Voraussetzung ist ein Hochschulabschluss mit einer Berufspraxis von zwei bzw. drei Jahren oder alternativ eine beraterische Aus- oder Weiterbildung mit einer drei- bzw. vierjährigen Berufspraxis. Abgeschlossen wird mit dem Zertifikat der ProfilPASS-Servicestelle, die die Teilnehmer*innen als ProfilPASS-Beratende bzw. Kursleitende ausweist.

Für den eigenen ProfilPASS gibt es auf der Internetseite des ProfilPASS-Projektbüro ein Adressbuch von Kursanbietern, sortiert nach Postleitzahlen.

www.profilpass-online.de

Der ProfilPASS wurde vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE), vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) und vom Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (IES) entwickelt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds finanziell gefördert.