Berufsbegleitendes Studium

Auch wer sich bereits im Berufsleben befindet, kann studieren und zum Beispiel durch ein berufsbegleitendes Fernstudium oder ein Teilzeitstudium einen akademischen Abschluss machen. Vorher sollte man sich ausführlich mit den Möglichkeiten und Anforderungen befassen. Studieren und Arbeiten zur gleichen Zeit kann zu einer enormen Doppelbelastung werden.

Struktur eines Fernstudiums
Ein Fernstudium ist primär für Berufstätige konzipiert und muss zum Großteil selbstständig erarbeitet werden. Neben den klassischen Fernstudien, bei denen die Lehrmaterialien auf Papier und per Post zugeschickt werden, gibt es in den letzten Jahren zunehmend onlinebasierte Studiengänge. Diese vermitteln ihre Studieninhalte mittels Internetplattform, Diskussionsforen und Online-Seminaren.

Ein geringer Teil der Online-Studiengänge muss in so genannten Präsenzphasen absolviert werden. Diese werden meistens in Form von Wochenendseminaren angeboten und liegen bei etwa 10 Terminen im Jahr. Die Regelstudienzeit beträgt 8 Semester. Abgeschlossen wird z.B. mit dem akademischen Titel: „Bachelor of Arts: Soziale Arbeit“.


Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

dreijährige Berufserfahrung im sozialen Bereich

eine studienbegleitende Berufstätigkeit im sozialen Bereich von mindestens 15 Stunden in der Woche


Soziale Arbeit
Für diesen Bereich bieten in Rheinland-Pfalz und Umgebung nur die Fachhochschulen Koblenz und Wiesbaden berufsbegleitende Fernstudiengänge an. Seit 2009 gibt es an der Fachhochschule Koblenz zusätzlich den Fernstudiengang „Pädagogik der frühen Kindheit“. Siehe dazu die Verlinkungen auf

Beide Hochschulen gehören dem Hochschulverbund BASA-Online für Soziale Arbeit an. Der Verbund möchte die Qualität der Online-Studiengänge Soziale Arbeit durch gemeinsame Evaluationen verbessern und weiterentwickeln. Weitere Kooperationspartner sind die Hochschulen Fulda, München, Münster und Potsdam.

www.basa-online.de

Weitere wichtige Informationen über die Bewerbungsverfahren oder anstehende Kosten eines Fernstudiums gibt es auf der Homepage der „Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen“. Die Zentralstelle wurde 1995 durch einen Staatsvertrag der drei Länder Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland als zentrale wissenschaftliche Einrichtung des Landes Rheinland-Pfalz mit Sitz in Koblenz gegründet. Sie hat die Aufgabe, die Entwicklung und Durchführung von Fernstudien an Fachhochschulen der drei Länder zu fördern.

www.zfh.de