Zur Startseite --- Toleranter Landkreis Kusel

Buntes Kusel - ein Ja zur Migration

Träger: CJD Jugenddorf Wolfstein

Ziele und Inhalte:
Es gibt in diesem Projekt drei unterschiedliche Herangehensweisen an die Erfüllung der Ziele des LAPs. So sollen mit ... unterschiedliche Zielgruppen angesprochen werden und diese an Vielfalt und Toleranz herangeführt werden. Die drei Grundpfeiler dieses Projekts sollen für alle Interessierten kostenfrei zur Verfügung stehen. Durch die Möglichkeit Migration von unterschiedlichen Sichtweisen zu beleuchten und erfahrbar zu machen ist für alle Teilnehmenden egal welcher Kultur oder politischen Anschauung ein Wissensgewinn und somit ein weiterer Schritt in Richtung Toleranz und Vielfalt zu erwarten. 

Ebenso ist durch die Einbeziehung von Migrantenkindern zu erwarten, dass diese gestärkt, durch das Interesse an ihnen, aus diesem Projekt herausgehen und somit weniger  Angriffsfläche für Rechtsextreme bilden und Jugendliche und Kinder werden angehalten an der kulturellen Landschaft partizipieren. 

Handlungskonzept:
Da das CJD-Kusel im letzten Förderzeitraum den Migrationsweg initiiert hatte, möchte es in diesem Förderzeitraum Führungen für alle Interessierten, egal ob Schulklassen, Vereine oder  Gruppen jeglicher Art durchführen. Man wird diese Möglichkeit der Führungen in der Presse kommunizieren, ebenso können direkt Schulen und Vereine angeschrieben werden und somit die Migrationswege bekannt gemacht werden. Die Wissenswerweiterung ist dabei für jeden Teilnehmenden gegeben.

Ein weiterer Bestandteil des Projekts wäre ein einmal wöchentlich stattfindender Abend an welchem Migranten/innen aus dem Kreis Kusel von ihren Erfahrungen in ihren Herkunftsländern und ihres Eintreffens in Deutschland berichten können und Fragen der Zuhörenden beantworten können. Die Durchführenden können durch das CJD welchen einen Migrationsdienst besitzt akquiriert werden. Die Zuhörer/innen können durch Öffentlichkeitsarbeit z. B. auch direkt an Schulen gewonnen werden.

Ebenso ist geplant über mehrere Wochen einen Kochkurs für Migrantenkinder abzuhalten. Diese sollen dabei in ihrer Persönlichkeit und Einzigartigkeit gestärkt werden. Den Kochkurs werden Ehrenamtliche des CJD durchführen. Die Kinder können ebenso über den Migrationsdienst und durch öffentliche Ausschreibungen gewonnen werden.

Wichtig ist dabei, dass alle Teilprojekt für alle kostenfrei sein werden.

Zielgruppe:  Jugendliche in strukturschwachen Regionen

Laufzeit: 1.1.13 – 31.12.13

<span style="font-size:11.0pt; line-height:150%; font-family: Arial"></span>