Zur Startseite --- Toleranter Landkreis Kusel

Dokumente und Vorlagen

Vergabekriterien für 2017

Projektskizze als Word

Verwendungsnachweis Teil I (Sachbericht)

Verwendungsnachweis Teil II (Belegliste)

Honorarvertrag Muster (Word)

 

 

Federführendes Amt und Träger des Gesamtprojektes

Kreisverwaltung Kusel

 

Koordinierungs- und Fachstelle

Fachtag: Populisten auf dem Vormarsch - Ursachen und Gegenstrategien

Mit einfachen Bilder, Meinungen und Vergleichen machen Rechtspopulisten Stimmung für sich und gefährden dabei unsere Demokratie. Was ist da los? Kommen wir vom Weg der Freiheit ab? Und was können wir tun?

Die Partnerschaft für Demokratie im Landreis Kusel möchte sich mit diesen Kernfragen auseinandersetzen und lädt alle interessierten Menschen zu einem halben Fachtag am 17. Mai 2017 von 16.00 bis 19.00 Uhr in das Horst Eckel-Haus nach Kusel ein.

Hier der Flyer zum Fachtag und das Plakat zum Fachtag.

Referent ist des Nachkittags ist Florian Hartleb. Als promovierter Politikwissenschaftler arbeitet er als Publizist und Politikberater in Passau und Tallinn/Estland. Seit 2000 forscht er zu den Themen Populismus, Parteien und Radikalismus und ist Dozent an mehreren deutschen Universitäten. Im Rahmen seiner Forschungsschwerpunkte trat Hartleb bereits mehrmals bei überregionalen Medien unter anderem bei Phoenix, ARD Plusminus und ZDF auf. Er schreibt regelmäßig Kommentare zu aktuellen politischen Themen, etwa in der Wiener Zeitung.

Eingeladen sind:
•    Ehren- und hauptamtlich Mitarbeitende in der Jugendarbeit,
•    ErzieherInnen und LehrerInnen,
•    Mitarbeitende aus Sozialen Einrichtungen, Jugendämtern, Verwaltungen und der Polizei
•    Menschen aus der Politik
•    Alle interessierten und engagierten Bürger

Anmeldung
Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“/Jugendreferat Kirchenkreis Obere Nahe
Mail: sekretariat@jugendreferat.org

Bundesprogramm "Demokratie leben!" im Landkreis Kusel

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! - Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ läuft seit 2015 im Landkreis Kusel.

Frist für die Antragstellung von Projekten in 2017 ist der 10. Mai 2017. Die Vergabekriterien für 2017.

Der Begleitausschuss entscheidet bei seiner nächsten Sitzung am 23. Mai 2017 über weitere Projekte.

Anders als bei dem Vorgängerprojekt müssen die aktuellen Projekte mit 10 Prozent der anfallenden Projektkosten kofinanziert werden. Die maximale Fördersumme sind Euro 7.000. Antragsberechtigt sind alle erdenklichen zivilgesellschaftlichen Akteure: zum Beispiel Jugendverbände, Vereine, Initiativen, Kindergärten, Sozialverbände, Bildungsträger oder

Ziele des Bundesprogramms sind die Förderung von zivilen Engagements und demokratischen Verhaltens, die Ausgestaltung einer vielfältigen lokalen Kultur des Zusammenlebens sowie die Bearbeitung lokaler Problemlagen.

Seit 2011 brachte „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ 330.000 Euro Fördermittel in den Kreis. Verwendet wurden die Gelder für die Projektarbeit gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus.

Alle Informationen und geförderten Projekte des Vorgängerprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken" 2011-2014.

 

 

Bundesprogramm "Demokratie leben!"
www.demokratie-leben.de

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
www.bmfsfj.de