12xRLP – Volume 11:
November 2016: „Popcorn im Maisfeld“ – Kooperation in der Jugendarbeit

In Rheinland-Pfalz gehört die Kinderfilmtour POPCORN IM MAISFELD mittlerweile zum Herbst wie das Drachensteigen und die Maisernte. 2016 war sie zum zehnten Mal für vierzehn Tage in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs.

Die Tour bringt Filmerlebnisse für Kinder und Jugendliche in kinolose Gemeinden. Und gemeinsam mit der Jugendarbeit wird daraus ein filmpädagogisches Projekt. Zum Konzept gehören Filmvorführungen an Orten, die sonst eigentlich nichts mit Film zu tun haben, wie Burg Olbrück im Brohltal im Norden von Rheinland-Pfalz. Aber wenn der Film „Justin – Völlig verrittert!“ läuft, eine Burgrallye sich anschließt und das Filmgespräch die Kinder in die richtige Stimmung bringt, dann kommt viel Leben in die Burgmauern.

Gut vernetzte Kooperationspartner gehören zu POPCORN IM MAISFELD. Die KollegInnen aus der Jugendarbeit in Remagen, Grafschaft, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Brohltal brachten rund 100 Kinder auf die Burg. Im Vorfeld wurden sogar regelrechte Thementage über Burgen und Ritter angeboten, inklusive Bastelaktionen, wie das Fertigen von mittelalterlichem Kopfschmuck oder Steckenpferden. Deshalb kamen viele Kinder auch entsprechend gewandet und beritten zum Filmereignis.

Ergebnis sind mehr als begeisterte Kinder, die durch Film, Begleitaktionen und Filmgespräch angeregt diskutieren. So zeigen sie allen Beteiligten, wie wertvoll und wichtig Projekte wie dieses sind.

Popcorn im Maisfeld – Niederdürenbach from filmcamp on Vimeo.

Interessierte KollegInnen aus der Jugendpflege haben ab April 2017 wieder die Möglichkeit, sich für das kommende Jahr zu bewerben und sich einen Termin für die dann elfte Kinderfilmtour POPCORN IM MAISFELD zu sichern.

Autor: Thorsten Lewentz